Hygiene

Ein extrem hohes Maß an Hygiene am Arbeitsplatz ist ein absolutes Muss in einem Tattoostudio, damit jeder Kunde sich sorglos in unseren Sessel gleiten lassen kann. Um Dir einen Einblick in unsere Arbeitsweise zu geben, haben wir hier die wichtigsten Informationen zum Thema Hygiene zusammengestellt. Solltest Du weitere Fragen haben, so sprich uns einfach an.

Einwegmaterialien

tubesAlle Materialien, die in direktem Kontakt zur Haut stehen, sind für den einmaligen Gebrauch bestimmt.

  • Nadeln
  • Rasierer
  • Farbbehälter
  • Handtuchpapier
  • Handschuhe des Tätowierers

Sterilisation

Die Tätowiermaschinenhandstücke, auch tubes genannt, werden zunächst per Ultraschallgerät gereinigt und im Anschluss daran in einem Heißluft-Sterilisator autoklaviert.
Durch 60minütiges Erhitzen auf eine Temperatur von ca. 180°C wird vollständige Keimfreiheit erzeugt.

Desinfektion

Der Arbeitsbereich besteht aus

  • dem Stuhl oder die Liege des Kunden
  • der Arbeitsplatte
  • dem Clipcord (Anschlusskabel)
  • der Desinfektions-Sprühflasche
  • der Lampe

Alle weisen eine glatte Oberflächenstruktur auf und werden nach jedem Kunden mittels eines Oberflächendesinfektionsspray gereinigt.

Zudem werden die Tätowiermaschinen mittels Ultraschallbad und Heissluftsterilisator desinfiziert. Das Ultraschallbad 1 enthält eine Borwasserlösung und ist damit wirksam gegen lipophile Viren
Im Ultraschallbad 2, welches Helipur enthält, werden HIV und Hepatitis-Erreger abgetötet. Abschließend werden die Geräte im Heissluftsterilisator autoklaviert. Die Vorrichtungen und Vorgänge werden regelmäßig mittels Sporentest vom mikrobiologischen Untersuchungsamt Bochum überprüft.

All diese Punkte sind bei einem Besuch in unserem Studio auch für den Laien leicht nachzuvollziehen. Bei weiteren Fragen geben wir gerne Auskunft.